5 Gründe, weshalb Elternsein heutzutage kein Zuckerschlecken ist

Die Situation der modernen Elternschaft ist sehr alarmierend. Das war nicht einmal zwei Jahrzehnte zurück. Hier sind die Hauptgründe für diesen gravierenden Zustand der heutigen Erziehung.

Angst vor Kinder

Eltern heute neigen dazu, sehr leicht zu geben. Sie versuchen, die Nachfrage des Kindes sofort zu erfüllen. Zum Beispiel hast du ein rotes Hemd für dein Kind gebracht und es sagt, dass es lieber ein Blaues will. Du gehst sofort in den Laden und tauschst es um. Diese Einstellung sollte geändert werden. Eltern sollten sich daran erinnern, dass sie die Kontrolle haben, nicht die Kinder. Also sollten sie nicht alles geben, was sie verlangen.

Kinder Kind sein lassen


Wenn dein Kind sich schlecht benimmt, vergisst du oft darüber nachzudenken, dass Kinder so sind. Du denkst, Kinder können z.B. in einer Menge nicht still sein. Du solltest deine Wahrnehmung ändern: Kinder können viel mehr machen. Sie können sich kontrollieren, wenn man ihnen bspw. sagt, sie sollen an öffentlichen Plätzen ruhig sein. Sie können sehr wohl Selbstbeherrschung haben. Du solltest die Ansprüche an deine Kinder ruhig anheben.

Eltern akzeptieren keine alternativen Sichtweisen


In der Vergangenheit war es so, dass wenn ein Kind im Bus oder in der Schule gemobbt wurde, dann würde der Busfahrer oder der Schullehrer eingreifen und die Eltern würden dies absolut willkommen heißen. Aber jetzt, wenn du versuchst, das Verhalten eines anderen Kindes zu korrigieren, werden die Eltern dieses Kindes dies nicht mögen. Sie akzeptieren es nicht, wenn Lehrers oder bspw. ihre Nachbarn auf ihre Kinder einwirken und diese zurechtweisen.

Abhängigkeit von Zeitknappheit


Die heutigen Eltern sind schwer beschäftigt und so verlassen sie sich auf Hilfsmittel. Sie zaubern dampfende warme Speisen, indem sie es in die Mikrowelle stecken. Kinder bekommen Elektronik wie iPads zur Unterhaltung, und Eltern nutzen alle Arten von Hilfsmitteln, solange es funktioniert. Du solltest dein Kind lehren, geduldig zu sein. Die Kinder sollten wissen, dass nicht alle Lebensmittel  in drei Minuten vorbereitet werden können. Sie sollten lernen, wie sie aufstehen, wenn sie fallen, ohne die Hilfe ihrer Eltern.

Die Bedürfnisse der Kinder voranstellen

Eltern versuchen, die Bedürfnisse des Kindes die ganze Zeit zu treffen, auch wenn die Situation es nicht zulässt. Zum Beispiel, wenn Ihr Kind eine Schokolade will, würden Sie die Straße hinunterlaufen, um sofort einen zu bekommen. Aber du musst lernen, „nein“ gelegentlich zu sagen. Du solltest deinem Kind sagen, bis eine passende Zeit kommt, wenn du die Schokolade kaufen kannst.

Sie müssen diese fünf Fehler korrigieren, um bessere Eltern zu werden und Ihr Kind in der richtigen Weise zu erheben. Andernfalls wird Ihr Kind die falschen Dinge lernen, die sie langfristig negativ beeinflussen werden

.